Die Internationale
Juon Gesellschaft
(IJG)


heisst Sie willkommen!


Paul Juon

"Das fehlende Glied zwischen Tschaikowskij und Strawinskij"

So nannte ein witziger Kritiker den spätromantischen Komponisten Paul Juon.
Paul Juon wurde 1872 in Moskau geboren, war aber schweizerischer Herkunft. Von 1898 - 1934 wirkte er in Berlin. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in Vevey am Genfer See, wo er 1940 starb.

Die IJG wurde am 3. Juni 1998 in Zürich gegründet. Sie will die Werke Paul Juons international bekannt machen durch Beratung und Förderung bei Konzerten im In- und Ausland und bei Aufnahmen auf Tonträgern sowie Neuausgaben seiner Werke und internationale wissenschaftliche Untersuchungen darüber anregen und fördern.
Sie können hier mehr über diesen immer noch viel zu wenig bekannten Komponisten erfahren. Die Internationale Juon Gesellschaft würde sich freuen, Sie zu ihren Mitgliedern zählen zu dürfen. Statuten der IJG

Jahresbeitrag:
Einzelpersonen   CHF   50.00
Studentenmitglieder   CHF   30.00
Paarmitglieder   CHF   70.00
Kollektivmitglieder / Institutionen   CHF   100.00


Adressen:
Internationale Juon Gesellschaft
Ueli Falett
Hangweg 59
CH-3097 Liebefeld
e-mail: ufalett@juon.org

Postcheckkonto in der Schweiz:    90-118805-6
Int. Juon Gesellschaft
     
Postcheckkonto aus dem Ausland:   BIC oder SWIFT: POFICHBEXXX
Clearing: 9000
IBAN: CH 7009000000901188056
Swisspost, Postfinance
CH-3030 Bern
90-118805-6
Int. Juon Gesellschaft
     
Präsident / Geschäftsführer:   Ueli Falett

Gründungsmitglieder:
Thomas Badrutt †, Chur
Hélène Calef †, Paris, Pianistin
Nicholas Carthy, Wien, Dirigent
Santiago Gyr, Barcelona, Künstleragent
Claus-Christian Schuster, Wien, Pianist
Sibylle Tschopp, Zürich, Violinistin